1816 bis 1819 umfassender Ausbau und Verlängerung v. d. Riensbergerstraße bis Horn
Bis 1916 Schwachhauser Chaussee (1914?)


Flutlinie im Klattendiek

<<<<<<Klattendiek


280  "Café Horn" (1902 Inh. F.L.C.von Düring),(1908 Inhaber Johann Schnaars)/"Vahlsings Café" / "Galeria" /
nach dem Kriege Club für Amerikaner "Shangri La"
ab 2005 Collosseum 


vor 1945


Anzeige im Horner-Wochenboten
1952

Marcusallee>>

 


 

278  Hotel zur Vahr / La Campagne, 1995 möchte die Bremer Drogenhilfe in dem ehemaligen Hotel Drogenabhängige unterbringen (Bericht)

Bgm-Spitta-Allee>>

                                          


274 Ehemaliges Postamt

Postamt Horn zieht um

„Der Stadtteil Horn bekommt ein neues Postamt. Das alte wurde 1890 im Gebäude Schwachhauser Heerstraße 274 eröffnet. Am 3. März soll es nun endgültig geschlossen werden. Zwei Tage lang bleibt dann das nördliche Schwachhausen ohne Postschalter, bis dann, am 5. März um 9 Uhr, das neue Postamt Horn an der Ecke Leher Heerstraße und Riensberger Straße eingeweiht wird. Vier neuzeitliche offene Schalter, eine Paketannahme, ein großer Schaltervorraum mit Sitz- und Schreibgelegenheiten und eine Schließfachanlage sind in einem modernen Neubau untergebracht worden. Der postalische Kundendienst hält jetzt auch in Horn wieder Schritt mit der Zeit."
 

("Weser-Kurier" 27. Februar 1956)

 


266 Nolte, Konsul Niehaus (1937) vgl. Segelken Vergangenheit S. 71, "Vinnen Villa" um die Jahrhundertwende gebaute Jugendstilvilla, beherbergt seit 1986 das Gehörlosenfreizeitheim, (Artikel Zisch Mai 2010)